allgemeine geschäftsbedingungen
für das online-ticketing


Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Online-Ticketing der Bremer Philharmoniker GmbH, Projekt Musikwerkstatt (Stand: 22. Februar 2012)

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für das Online-Ticketing der Bremer Philharmoniker GmbH, Projekt „Musikwerkstatt“ (nachfolgend: Musikwerkstatt) regeln das Zustandekommen von Verträgen und die innerhalb einer Vertragsbeziehung zwischen der Musikwerkstatt und Ihnen als Kunden wechselseitig bestehenden vertraglichen Rechte und Pflichten sowie die Abwicklung einschließlich der Rückabwicklung von Online-Ticket-Verträgen (Online-Ticketing).

§ 1 Allgemeines

  1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Musikwerkstatt für das Online- Ticketing gelten für alle zwischen der Musikwerkstatt und dem Besteller über die Internetplattform der Musikwerkstatt www.musikwerkstatt-bremen.de geschlossenen Verträge betreffend den Kauf von Eintrittskarten zum Besuch und zur Nutzung von Angeboten der Musikwerkstatt (Veranstaltungen).
  2. Ohne Anerkennung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch Bestätigen („Anklicken“) des dafür im Rahmen des Bestellvorgangs vor dessen Abschluss vorgesehenen Feldes kommt ein wirksamer Vertrag zwischen der Musikwerkstatt und dem Besteller nicht zustande.
  3. Für den Fall, dass der Besteller über in Allgemeinen Bedingungen geregelte Geschäftsbedingungen verfügt, die den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Musikwerkstatt für das Online-Ticketing entgegenstehen oder hiervon abweichen, werden diese nicht Vertragsbestandteile, es sei denn, wir erklären uns hiermit ausdrücklich und schriftlich einverstanden. Derartige Allgemeine Bedingungen gelten uns gegenüber deshalb auch dann nicht, wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprochen haben.
§ 2 Begriffsbestimmungen

Im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist

  1. Besteller die natürliche oder juristische Person, in deren Namen die jeweilige Bestellung erfolgt.
  2. Buchungsbestätigung (Ticket) die vom Besteller auszudruckende Eintrittskarte, mit welcher das Zustandekommen eines Online-Ticket-Vertrages mit den auf der Buchungsbestätigung genannten Vertragsinhalten zwischen dem Besteller und der Musikwerkstatt bestätigt wird.
§ 3 Bestellfrist

Aus Gründen der Planungssicherheit und um einen reibungslosen Ablauf des Bestellvorgangs, insbesondere des Zahlungsverfahrens zu ermöglichen, können Bestellungen nur bis spätestens fünf Kalendertagen vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung aufgegeben werden. Später aufgegebene Bestellungen werden nicht berücksichtigt. Soweit für die gewünschte Veranstaltung nach Ablauf der Bestellfrist noch Eintrittsplätze frei sind, können Tickets dafür am Tag der Veranstaltung in der Musikwerkstatt erworben werden.

§ 4 Vertragsschluss; Rücktritt vom Vertrag

  1. Ein Online-Ticket-Vertrag zwischen dem Besteller und der Musikwerkstatt kommt zustande, wenn der Besteller nach Ausfüllen aller für den Bestellvorgang notwendigen Felder eine Buchungsbestätigung erhält und diese ausdruckt. Die Verpflichtungen des Bestellers aus dem Online-Ticket-Vertrag sind erfüllt, wenn die vom Besteller durch Auswahl eines Zahlungsweges veranlasste Zahlung bewirkt worden ist.
  2. Die Musikwerkstatt ist berechtigt, auch nach Zustandekommen eines Online- Ticket-Vertrags von diesem zurückzutreten, wenn der Besteller gegen von der Musikwerkstatt aufgestellte Bedingungen, insbesondere das Verbot der Weiterveräußerung in Gewinnerzielungsabsicht (§ 7) oder der missbräuchlichen Verwendung von Schutzrechten (§ 9), verstößt oder diese zu umgehen versucht. Die Rücktrittserklärung kann ausdrücklich (per E-Mail etc.) oder konkludent durch Gutschrift der bereits vom Besteller geleisteten Zahlung erfolgen.
§ 5 Widerrufsrecht

  1. Widerrufsrecht
    Wenn der Besteller Verbraucher im Sinne des § 13 BGB ist, d.h. wenn er den Vertrag als natürliche Person weder zum Zwecke seiner gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit abschließt, steht ihm im Falle des Zustandekommens eines Online-Ticket-Vertrages mit der Musikwerkstatt gemäß der nachfolgenden Belehrung das in den §§ 355 ff BGB geregelte Widerrufsrecht zu. Das Widerrufsrecht besteht nicht, sofern die von der Musikwerkstatt zu erbringende Dienstleistung nach dem Vertrag zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen ist und im Bereich der Freizeitgestaltung des Bestellers liegt.
  2. Widerrufserklärung
    Der Besteller kann seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

    Die Widerrufserklärung bzw. die Rücksendung des Tickets ist zu richten an:

    Bremer Philharmoniker
    Projekt Musikwerkstatt
    Plantage 13
    28215 Bremen
    Bundesrepublik Deutschland

    oder per E-Mail an musikwerkstatt(at)bremerphilharmoniker.de

  3. Widerufsfolgen
    Im Falle eines wirksamen Widerrufs hat der Besteller für bereits empfangene Leistungen, d.h. den Besuch der Veranstaltung, Wertersatz zu leisten. Die Musikwerkstatt hat ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Sie hat bereits erhaltene Zahlungen innerhalb von 30 Tagen zu erstatten. Die Frist beginnt für den Besteller mit dem Empfang der Widerrufserklärung.
  4. Erlöschen des Widerrufsrechts
    Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf ausdrücklichen Wunsch des Bestellers vollständig erfüllt ist, bevor der Besteller sein Widerrufrecht ausgeübt hat.
§ 6 Stornierung, Stornierungskosten

  1. Der Besteller ist unabhängig von seinem Widerrufsrecht berechtigt, bestätigte Buchungen zu stornieren. Eine Stornierung hat in Textform (beispielsweise Brief, Fax oder E-Mail) zu erfolgen. Sie ist an die in §5 Nr. 2 angegebene Postadresse bzw. E-Mail zu richten.
  2. Im Falle einer Stornierung werden dem Besteller Stornierungskosten in Rechnung gestellt. Sie betragen bei einer Stornierung bis 48h vor Beginn der gebuchten Veranstaltung 50 % des Eintrittskartenpreises. Bei einer Stornierung nach diesem Zeitpunkt wird der volle Eintrittskartenpreis berechnet.
§ 7 Preise; Rechnungserteilung; Zahlung und Zahlungsverzug

  1. Die vereinbarten Preise verstehen sich in EURO (€) inklusive Umsatzsteuer (derzeit 7%) und gelten einschließlich Versand.
  2. Die vereinbarten Preise sind Festpreise.
  3. Die Zahlung kann nur im Wege des Lastschriftverfahrens durch Erteilung eines Abbuchungsauftrags (für den Einzelfall) oder durch Vorkasse per Überweisung auf ein angegebenes Konto bzw. mittels des Online-Dienstes „Sofortueberweisung.de“ erfolgen.
  4. Der Gesamtpreis der Bestellung ist ab Vertragsschluss sofort zur Zahlung fällig.
§ 8 Weiterveräußerung

Der Besteller ist nicht berechtigt, Tickets in Gewinnerzielungsabsicht an Dritte weiter zu veräußern.

§ 9 Haftung der Musikwerkstatt und ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen

  1. Für das Online-Ticketing gelten die nachfolgenden Haftungsbeschränkungen. Für den Besuch der jeweiligen Veranstaltung gelten außerdem die gesonderten Haftungsregelungen nach der Hausordnung der Musikwerkstatt.
  2. Die Musikwerkstatt haftet außer bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wesentlicher Vertragspflichten (sog. Kardinalspflichten) sowie in Fällen gesetzlich begründeter verschuldensunabhängiger Haftung nur für Schäden, deren Ursache auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit der Musikwerkstatt, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen zurückzuführen ist.
  3. Für Verletzungen die auf leichter Fahrlässigkeit beruhen, ist die Haftung der Musikwerkstatt auf den Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens beschränkt.
  4. Die Regelungen in den Absätzen 2 und 3 gelten auch für Verschulden bei Vertragsverhandlungen und für die Haftung der Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen der Musikwerkstatt.
§ 10 Schutzrechte

Alle Nutzungsrechte an Bildern, Logos und der wesentlichen Gestaltung dieser Seiten liegen bei der Musikwerkstatt. Eine Verwendung ohne vorherige schriftliche Zustimmung ist nicht gestattet.

§ 11 Rechtswahl; Vertragssprache; Gerichtsstand

  1. Sofern der Besteller seinen Sitz im Ausland hat, gilt für die Beziehung zwischen dem Besteller und der Musikwerkstatt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.
  2. Vertragssprache ist deutsch. Soweit ein Online-Ticket auch über ein anderssprachiges Formular zustande kommen und abgewickelt werden kann, ist bei Zweifeln über den Inhalt und die Auslegung des Vertrages die deutsche Fassung maßgeblich.
  3. Ist der Besteller Kaufmann, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten Bremen.
§ 12 Schlussbestimmungen

  1. Erfüllungsort für Lieferungen und Leistungen ist Bremen; Erfüllungsort für Zahlungen ist Bremen.
  2. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise undurchführbar oder unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise undurchführbare oder unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren Inhalt dem Sinn und Zweck der undurchführbaren oder unwirksamen Regelung möglichst nahe kommt.

Bremer Philharmoniker GmbH, 22. Februar 2012


Allgemeine Geschäftsbedingungen Bremer Philharmoniker, Projekt Musikwerkstatt, Online-Ticketing;



Zur Website der Bremer Philharmoniker